Das Fort d'Embourg

  • Fort d'Embourg  - Entrée du fort
  • Fort d'Embourg - Bombardement
Fort d'Embourg  - Entrée du fortFort d'Embourg - Bombardement
Diese Festung wurde während der beiden Weltkriege stark bombardiert und ist heute ein Museum

Das Fort Embourg gehört zu diesem Festungsgürtel, der Ende des 19. Jahrhunderts von General Brialmont an der Maas geschaffen wurde und auch als „belgisches Vauban“ bezeichnet wird.

Nach kleineren Gefechten zwischen dem 6. und dem 12. August 1914 stand es ab den Mittagsstunden des 12. August 30 Stunden lang praktisch ununterbrochen unter Granatbeschuss. Die Zugangspforte wurde zerschmettert, das Zentralmassiv stark in Mitleidenschaft gezogen und die Kuppelbewaffnung außer Gefecht gesetzt. Die Furcht vor einer Gasvergiftung über das Lüftungssystem führte schließlich zur Kapitulation.

Nachdem das Fort in den 1930er Jahren wieder aufgerüstet wurde, war es 1940 erneut einem Trommelfeuer ausgesetzt. Die Angst davor, dasselbe Schicksal wie Fort Loncin 1914 zu erleiden, bewegte den Kommandanten nach 5 Tagen erbitterten Widerstands zur Aufgabe.

Das Museum von Fort Embourg, das den Besuchern die beiden Weltkriege vor Augen führt, wurde 1973 eröffnet und verfügt über eine einzigartige Sammlung an Waffen, Uniformen und Ausrüstung.
 
SCHLIESSEN
Die mit einem Stern (*) versehenen Feld sind Pflichtfelder.
Meine Kontaktdaten
Meine Anfrage
Unterkunft
Wären Sie an den folgenden Aktivitäten interessiert?
:
Andere gewünschte Leistung
Ihre Daten werden im Rahmen der vorvertraglichen Maßnahme zur Erstellung und Übermittlung von Angeboten erhoben. Sie können den von der Anfrage betroffenen Touristik- und/oder Eventanbietern mitgeteilt werden. Diese Daten werden maximal ein Jahr lang nach Eingang Ihrer Anfrage gespeichert.
Sie können sich auch für eine unserer nachstehenden extra (Newsletter) Dienstleistungen anmelden :
Wenn Sie das Feld unten ankreuzen, geben Sie Ihre Zustimmung dazu, dass die übermittelten personenbezogenen Daten auch vom Tourismusverband der Provinz Lüttich (FTPL) verarbeitet werden, um Ihnen per E-Mail den angeforderten Newsletter zukommen zu lassen. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben und werden solange aufbewahrt, wie die FTPL tourismusbezogene Informationen übermitteln möchte

Ihre Daten werden in einer sicheren Software gespeichert, zu der nur die FTPL-Mitarbeiter aus der „Web“-Abteilung mit Login und Passwort Zugang haben (im Namen und mit Zustimmung des Interreg-Projekts VA Grande Région „Land of Memory, On the sonflicts’ steps at the origin of Europe“, das den FTPL mit der Kommerzialisierung des Projekts beauftragt hat). Auch das Marketingteam, das für touristische Angebote im Zusammenhang mit diesem Projekt (Land of Memory) verantwortlich ist.

Sie haben jederzeit ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Übertragbarkeit, Widerspruch und Berufung in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten. Sie können diese Rechte ausüben, in dem Sie die Abteilung Web des FTPL anschreiben: Place de la République française, 1 in 4000 Lüttich ODER unter folgender E-Mailadresse: ftpl.administration@provincedeliege.be.
Laut dem Gesetz Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 des Nationalen Ausschusses ‚Informatique et Libertés‘ (CNIL) über Informationstechnologie, Dateien und Freiheit (Artikel 36) kann der Inhaber des Zugangsrechts verlangen, dass Informationen über ihn korrigiert, ergänzt, präzisiert, aktualisiert oder gelöscht werden, wenn diese ungenau, unvollständig, irreführend, veraltet sind oder ihre Verwendung, Verbreitung oder Speicherung verboten sind. Bitte geben Sie im vorstehenden Formular an, wenn Sie dieses Recht ausüben wollen.
Name, Anschrift und Telefonnummer
Rue du Fort 6
4053
Embourg

Karte