Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert

  • Camp d'Hinzert
  • Camp d'Hinzert
  • Camp d'Hinzert
Camp d'HinzertCamp d'HinzertCamp d'Hinzert
Das Lager wurde 1938 als Lager der Deutschen Arbeitsfront (DAF) für am Westwall eingesetzte Arbeiter gegründet.

Im Herbst 1939 wurde es in ein Polizeihaftlager umgwandelt und ein Konzentrationslager wurde es 1940, als das Lager in die Inspektion der Konzentrationslager aufgenommen wurde. Die Bezeichnung SS-Sonderlager taucht zum ersten Mal mit der Gründung des Polizeihaftlagers auf.

Zwischen dem Herbst 1939 und der Auflösung des Lagers im März 1945 waren etwa 10.000 Männer aus allen von der Wehrmacht besetzten Ländern dort inhaftiert.

Das Lager war ursprünglich auf 560 Plätze ausgelegt, wurde im Durchschnitt jedoch mit 800 Gefangenen belegt. Bekannt sind 321 Todesfälle durch Folter, unterlassene medizinische Hilfeleistungen, Erschießungen und Giftspritzen. Bis heute ist nicht abschließend geklärt, ob alle Häftlinge, die in Hinzert ermordet und im Umkreis des Lagers vergraben wurden, gefunden wurden.
Es ist diese Geschichte, ihre Geschichte, die Ihnen das Guide-Team enthüllt, damit Sie sie nie vergessen werden!
 
SCHLIESSEN
Die mit einem Stern (*) versehenen Feld sind Pflichtfelder.
Meine Kontaktdaten
Meine Anfrage
Unterkunft
Wären Sie an den folgenden Aktivitäten interessiert?
:
Andere gewünschte Leistung
Ihre Daten werden im Rahmen der vorvertraglichen Maßnahme zur Erstellung und Übermittlung von Angeboten erhoben. Sie können den von der Anfrage betroffenen Touristik- und/oder Eventanbietern mitgeteilt werden. Diese Daten werden maximal ein Jahr lang nach Eingang Ihrer Anfrage gespeichert.
Sie können sich auch für eine unserer nachstehenden extra (Newsletter) Dienstleistungen anmelden :
Wenn Sie das Feld unten ankreuzen, geben Sie Ihre Zustimmung dazu, dass die übermittelten personenbezogenen Daten auch vom Tourismusverband der Provinz Lüttich (FTPL) verarbeitet werden, um Ihnen per E-Mail den angeforderten Newsletter zukommen zu lassen. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben und werden solange aufbewahrt, wie die FTPL tourismusbezogene Informationen übermitteln möchte

Ihre Daten werden in einer sicheren Software gespeichert, zu der nur die FTPL-Mitarbeiter aus der „Web“-Abteilung mit Login und Passwort Zugang haben (im Namen und mit Zustimmung des Interreg-Projekts VA Grande Région „Land of Memory, On the sonflicts’ steps at the origin of Europe“, das den FTPL mit der Kommerzialisierung des Projekts beauftragt hat). Auch das Marketingteam, das für touristische Angebote im Zusammenhang mit diesem Projekt (Land of Memory) verantwortlich ist.

Sie haben jederzeit ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Übertragbarkeit, Widerspruch und Berufung in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten. Sie können diese Rechte ausüben, in dem Sie die Abteilung Web des FTPL anschreiben: Place de la République française, 1 in 4000 Lüttich ODER unter folgender E-Mailadresse: ftpl.administration@provincedeliege.be.
Laut dem Gesetz Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 des Nationalen Ausschusses ‚Informatique et Libertés‘ (CNIL) über Informationstechnologie, Dateien und Freiheit (Artikel 36) kann der Inhaber des Zugangsrechts verlangen, dass Informationen über ihn korrigiert, ergänzt, präzisiert, aktualisiert oder gelöscht werden, wenn diese ungenau, unvollständig, irreführend, veraltet sind oder ihre Verwendung, Verbreitung oder Speicherung verboten sind. Bitte geben Sie im vorstehenden Formular an, wenn Sie dieses Recht ausüben wollen.
Name, Anschrift und Telefonnummer
An der Gedenkstätte
D-54421
Hinzert-Pölert

Karte